Jungfernkranz? Was`n das?!

Schon irgendwie mutig, solche Fragen für sich selber einfach durch mitmachen zu klären! Und geklärt wurde diese Frage allemal, denn wenn man etwas selbst schneidert und näht, umwickelt und dann auch noch mit feinstem Organza versieht, dann weiß man 100%-tig was man da genau in den Händen hält! Natürlich hilft es auch, wenn die Mitarbeiterin über historischen Sinn und Zweck des Jungfernkranzes schwadroniert 😉

Aber Spaß hatten unsere Mädchen und auch unser etwas einsamer Junge allemal, denn trotz doppelt genähten Fäden, Nadeln die nicht ganz so wollten wie man selbst und manchmal etwas zu kleinen Knoten, haben alle am Ende Jungfernkranz bzw. Gugel in den Händen gehalten. Unsere Juliusse hatten auf jeden Fall ihren Spaß und zwei oder drei von ihnen sind sogar kurz darauf beim örtlichen Mittelaltermarkt gesichtet worden. Natürlich mit standesgemäßer Kopfbedeckung…

DSCN1757.JPG

Bibliothek bis spät…

…oder wie vier Mitarbeiter bei all dem Spaß gar nicht zum Fotos machen gekommen sind.

„Die Werwölfe vom Düsterwald“ haben die Bibliothek besucht und ab 19:00 Uhr die JULIUS-CLUB-Kids schwer begeistert. In diesem Spiel ist man ein Dorf, in dem jeder seine Rolle zu spielen hat. Ob Jäger, Seher, einfacher Dorfbewohner, oder eben als Werwolf. Das Ziel ist es die Werwölfe zu schnappen, bevor diese das ganze Dorf auslöschen können.

Hört sich sehr dramatisch an, oder?

Aber es macht richtig Spaß! Nach ein paar Runden einer „leichten“ Version, wollten die Kinder es dann auch wirklich wissen und so wurde mit so vielen unterschiedlichen Charakteren wie möglich gespielt. Irgendwann wurde uns sogar das Spielleiter-tum aus den Händen genommen und wir durften fröhlich mitdiskutieren.

Natürlich wurde nicht nur gespielt (wenn auch fast und immer mit riesiger Begeisterung!), sondern auch fröhlich von unserem bunten Buffet gegessen und eifrig über Foliierklötze diskutiert. Wie die Kinder auf das Thema kamen, können wir allerdings nicht mit Sicherheit sagen.

Auch das Einbecker-Riesen-Wimmelbild stieß auf ebenso riesige Begeisterung! Erst stellten wir den Kindern einige Suchaufträge, dann wurden Teams gebildet und sich gegenseitig ausgefragt. Und davon wird es auch ein Foto geben, war doch auf die Einbecker Morgenpost verlass!

Und auf unsere Nachfrage ob den nun das Bibliothekskino aufgebaut werden soll, bekamen wir als Antwort das noch ein paar Runden „Die Werwölfe vom Düsterwald“ fast allen lieber seien. Also wurde bis 23:00 Uhr noch munter versucht die Dörfler vor den Wölfen zu bewahren.

Und hoch und heilig versprechen wir: Nächstes Mal gibt`s mehr Fotos!

%d Bloggern gefällt das: