Sarstedter JULIANER besuchen die alte Mühle Malzfeldt

Am 25. Juli 2018 besuchten die Sarstedter JULIANER die uralte Wassermühle Malzfeldt in Sarstedt. Herr Gleim, der Inhaber, führe uns herum und erzählte von der bewegten Geschichte der Mühle. Früher, bis weit zurück ins Spätmittelalter, wurde hier Korn gemahlen. Heute wird hier mit der Wasserkraft der „Innerste“ Strom für bis zu 600 Haushalte erzeugt.

IMG_20180725_160510

IMG_20180725_160534

Auf geht’s zur Besichtigung…

IMG_20180725_160901

IMG_20180725_161653

Im Mühlenmuseum berichtete Herr Gleim von der Geschichte seiner Vorfahren, der früheren Mühlenbesitzer und faszinierte uns mit teils über 100 Jahre alten Rechenmaschinen, Kopierern und in schönster Sütterlin-Handschrift verfasster Inventarlisten.

IMG_20180725_163212.jpg

IMG_20180725_161937

Nun ging es in „Herz“ der Anlage, dem Steuerungs- und Technikraum der großen Turbine, die mittels Wasserkraft Strom erzeugt.

IMG_20180725_162236

Ein wunderschön idyllischer Pfad führte etwas versteckt von der Mühlen bis zum Stauwehr der Innerste und wurde von uns erkundet.

IMG_20180725_164156

Am Stauwehr des Flusses Innerste, der durch Sarstedt fließt und auch die Mühle mit Wasser speist, konnte man sich einen Eindruck über die Wassermassen verschaffen, die ständig durch die gesamte Anlage und die Seitenarme durchgeleitet werden. Zu früheren Zeiten hat Wilhelm Raabe in seiner Erzählung „Die Innerste“ diesem „tückischen, unberechenbaren Wasser“ ein literarisches Denkmal gesetzt.

IMG_20180725_164220

Schön und interessant war dieser Tag im und auf dem weitläufigen Mühlengelände, das heute sogar noch reger genutzt wird, als zu früheren Zeiten.

Und wir kommen auch gerne wieder!

IMG_20180725_165139

 

 

 

Kommentar verfassen