Diepholz – JULIUS im Kino

Ok, ich könnte jetzt argumentieren, dass, da es keine fotografischen Beweise gibt und ich heute noch keinen teilnehmenden Julianer getroffen habe, unsere Kino-JULIUS-Veranstaltung gar nicht stattgefunden hat. Natürlich könnte man jetzt die Gegenargumente anbringen, dass sowohl eine meiner Kolleginnen als auch ein Dutzend Kinder sich am Dienstag in der Sportsbar der Central Cineworld getroffen haben, um sich einen Film anzuschauen. Aber wer beugt sich schon solchen Argumenten?

Gut, gut, ich lasse mich ja überzeugen von einer der großartigsten Kolleginnen, die man in einer Bibliothek haben kann. Fakt: diese wunderbare Frau war also am Dienstag mit Julianern im Kino. Fakt: sie haben sich einen Film, genauer gesagt „Systemfehler“ angeschaut. Fakt: alle hatten riesigen Spaß und beherbergen jetzt neben dem Bücherwurm noch einen Ohrwurm.

ingeFakt: nicht alles braucht ein Foto, die tolle Erinnerung reicht

PS: ein sehr guter Film für Teenager, auch wenn ich nicht ganz sicher bin, was an ihm „besonders wertvoll“ ist, vielleicht Hansi Kraus‘ Frisur?

Über Mediothek Diepholz

Als „innovatives Kommunikations- und Informationszentrum“ für Bevölkerung , Studentinnen und Studenten steht die Mediothek mitten im Schulzentrum aller weiterführenden Schulen und bietet von Montag bis Freitag ausgedehnte Öffnungszeiten an.

2 Kommentare zu “Diepholz – JULIUS im Kino

  1. Danke für den Film-Tipp 🙂 Ohne Foto und sonstige Beweise glauben wir alle, dass es mit tollem Film ein guter Nachmittag war. Ist doch JULIUS 😉

  2. Hah, das ist jetzt ein Argument, welches mir gar nicht eingefallen ist. Vielleicht weil es so grundlegend ist?
    Der Film ist zwar ab 6 aber nach dem ersten Ansehen war meine kinderlose Kollegin etwas besorgt: gibt es zu viel nackte Haut? Ist die Wortwahl teilweise etwas extrem? Was ist mit dem Drogenkonsum? Befreundete Eltern versicherten ihr, es sei alles im Rahmen und da wir bisher keine aufgeregten Eltern gesehen haben, hatte sie wohl recht.
    Ich fand ihn gut, weil er einfach Spaß macht. Es muss nicht immer die „Gravitas“ der Tribute von Panem sein (wenn man bei den Filmen davon sprechen kann).

Kommentar verfassen